Vermischtes

Fasnacht in der Wiesentalschule mit gelebter Kooperation

Der letzte Schultag vor den Winterferien stand ganz im Zeichen der Fasnacht. Farbenfroh, abwechslungsreich, fröhlich, bunt und lustig ging es an diesem Vormittag in der Grundschule zu. Die Schüler kamen in unglaublich abwechslungsreichen und einfallsreichen Kostümen zur Schule. Manch einer, eine war kaum zu erkennen. An verschiedenen Spielstationen konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Geschicklichkeit erproben. Von Sackhüpfen über Basteln, Schminken und die verschiedensten Spiele war alles dabei.

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10

Großartige Unterstützung bei der Durchführung der Stationen gab es von unseren Neuntklässlern, die ihre Aufgabe souverän erfüllten.  Ein kleiner Beitrag zur immer wieder gelebten Kooperation zwischen Grundschule und Sekundarstufe.

Ein weiterer Kooperationsbeitrag kam dann auch noch von unserer Nachbarschule. Schüler, Lehrer, Betreuer, Eltern und die Guggemusiker der Helen-Keller-Schule kamen auf einen Sprung vorbei, zogen musikalisch durch unser Haus und zogen unsere Kinder in ihren Bann. Ein großes Aufgebot und ein runder Abschluss der schulischen Fasnacht 2016.

SMV bringt Farbe an die Wiesentalschule

  • graffitti800
„Wie können wir unsere Schule ein wenig aufpeppen, farbiger gestalten? Wie kommen wir raus aus dem Einheitsgrau, was den Schulhof betrifft?“ Diese Fragen äußerten Schüler der Wiesentalschule gegen Ende des letzten Schuljahres. Die Klassensprecher brachten die Anliegen ihrer Klassenkameraden in die nächste SMV Sitzung ein, wo man sich sofort darauf einigte, daraus ein gemeinsames Projekt aller Schulklassen zu starten. Denn es sollten sich sowohl alle Schülerinnen und Schüler damit identifizieren können, aber auch Lehrer, Eltern und alle an der Schule Beteiligten, und das auch für nachfolgende Schülergenerationen. Das Prinzip der Nachhaltigkeit war also gefragt. Gestaltungsobjekt sollte die Außenwand am Treppenaufgang zwischen oberen und unteren Schulhof sein. Zunächst wurden die Klassen der Sekundarstufe durch ihre Klassensprecher dazu aufgefordert, Ideen und Gesaltungsvorschläge einzubringen. Unter vielen tollen Entwütfen wählte die SMV schlussendlich den Schriftzug Wiesentalschule Maulburg als Graffitti aus, mit verschiedenen Schulsymbolen versehen. Bevor man  jedoch ans Werk gehen konnte, musste die Wand vorher grundiert und gereinigt werden, was vor allem durch die beiden Schulsprecher des letzten Schuljahres, Dilara Özgün und Dennis Rupp, realisiert wurde. Unter der Führung von Graffitti – Künstler Patrick Lützelschwab aus Weil am Rhein sprayten einige Tage später  an einem Vormittag Schüler und Schülerinnen der Klasen 7 – 10 das Graffitti in fröhlichen Farben. Ein richtiger Hingucker entstand, für das die Künstler von allen Seiten viel Anerkennung erhielten. Schüler und Lehrer der Wiesentalschule freuen sich nun darüber, ein gelungenes Projekt und tolles Kunstwerk an ihrer Schule zu haben.

Aktionstage zum Tag der Zahngesundheit 2014 in der Gemeinschaftsschule in Maulburg

Die Fachfrauen für Zahngesundheitsförderung der LAGZ- Regionalen Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Landkreis Lörrach (AGZ) besuchen einmal im Jahr zusammen mit dem Jugendzahnarzt des Gesundheitsamtes die Schulen des Landkreises. In auf die Altersjahrgänge abgestimmten Unterrichtsprogrammen wird den Schülerinnen und Schülern schon seit den 90iger Jahren theoretisch und praktisch wichtiges über Zahn-, Mundhygiene, zahngesunde Ernährung und Kariesvorbeugung durch Fluoride vermittelt.

Das hat seine Früchte getragen. Die Gebisse der Grundschüler (1.-4.Klasse) sind inzwischen zu 50% naturgesund (= keine Karies und keine Füllungen). Außerdem veranstaltet die AGZ noch einige besondere Aktionen, wie auch regelmäßig zum Tag der Zahngesundheit im September.

Für diese besonderen Aktionstage wurde 2014 die Wiesentalschule in Maulburg ausgewählt.

Vom 22.-26.09.2014 werden alle Klassen verschiedene Stationen durchlaufen, an denen es bei den Schülerinnen und Schülern sicher so manchen „Aha“-Effekt geben wird. Im Kariestunnel werden Zahnbeläge, die aufgrund unzureichenden Zähneputzens noch vorhanden sind, zum Leuchten gebracht.

An zwei weiteren Stationen wird experimentiert. Beim Eier-Test wird die schützende Wirkung von Fluoriden am Zahnschmelz anschaulich gemacht. Bei der Station „Unsichtbarer Fitmacher“ wird es um ein für den menschlichen Organismus sehr wichtiges Vitamin gehen.

An einer Station für ausgewählte Klassen können Schüler zusammen mit den Lehrern anhand eines Rezeptes und von der AGZ zur Verfügung gestelltem Material Zahnpasta herstellen. Eine weitere Attraktion sind Lernstationen der Fachfrauen für bewusste Kinderernährung (BeKi-Fachfrauen) zum Thema Getränke. Die BeKi-Fachfrauen sind Kooperationspartner unserer AGZ.

Betonen möchten wir aber besonders, dass es trotz der Erfolge unserer langjährigen Tätigkeit ohne Ihre Mithilfe als Eltern nicht geht. Erst in der täglichen Anwendung zu Hause kann das Erlernte wirklich seine positiven Auswirkungen bei der Zahn- und Mundgesundheit haben. Und das sich schon so viel zum Besseren gewendet hat, ist nicht zuletzt auch Ihnen, die Sie Ihre Kinder zu zahngesundem Verhalten erziehen, zu verdanken.

Wir freuen uns auf diese Aktionstage bei Ihnen in Maulburg und sind der Überzeugung, dass sie ein Erfolg sein werden.

Am Mittwochnachmittag  von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr stehen die Fachfrauen auch für interessierte Eltern zur Verfügung und auch sie können die Stationen erleben.

 Das Team:       

Ulrich Schostak, Jugendzahnarzt, Marina Bull-Müller, Regionalgeschäftsführerin

Vorfreude auf die Landesmeisterschaft

Tischtennisteam der Wiesentalschule siegt im Regierungsbezirk Freiburg und ist weiter.

Hier geht's zum Artikel in der Badischen Zeitung mit Bild!

Die siegreiche Tischtennis-Equipe der Wiesentalschule Maulburg im Wettbewerb um den Pokal des RP Freiburg mit ihren Begleitern (von rechts) Simon Messmer, Leon Hajdaraj, Bernhard Schiller, Florian Schaum, Valentin Maier, Pascale Giesin, Lukas Schmidt, Wolfgang Barkmin. 

OBERKIRCH/MAULBURG (BZ). In spannenden Wettkämpfen auf hohem Niveau setzte sich die Tischtennis-Jungenmannschaft der Wiesentalschule Maulburg am Mittwoch, 19. Februar, in Oberkirch gegen die WRS Breisach mit 5:2, die FES Schopfheim mit 6:2 und die WRS Fautenbach-Önsbach mit 6:3 durch. Die Freude war riesig, als die Equipe den Pokal des Regierungspräsidiums Freiburg entgegennahm. Verbunden damit ist die Einladung zum Finale der Sieger aus den Regierungspräsidien Stuttgart, Tübingen und Karlsruhe in Willstätt, nordwestlich von Offenburg, beim Turnier auf Landesebene. Die Landesmeisterschaft wird Mitte März ausgetragen.

joomla template 1.6