Gemeinschaftsschule

Ein außergewöhnlicher Besuch

Ganz besondere Gäste empfingen die Lesescouts am Montagnachmittag, 06.06.2016 in der Wiesentalschule. Eine Gruppe Senioren aus dem Georg Reinhardt Haus Schopfheim kam zu Besuch. Es war der Gegenbesuch, nachdem SchülerInnen der sechsten Klassen im Rahmen ihres Projektes „Lesescouts“ seit Januar die Wohngruppen des Georg Reinhardt mit mehreren Treffen erfreuten. Es sollte ein schwungvolles Programm stattfinden, das die Lesescouts mit viel Engagement vorbereitet hatten. In Rollstühlen und Rolatoren wurden die Senioren, begleitet von Mitarbeitern des Seniorenheims, von den Schülern auf dem Schulhof empfangen. Im Musiksaal der Schule spielten alle Anwesenden miteinander zunächst mehrere Runden Flüsterpost. Da gab es viel zu lachen, lautete das Schlusswort doch völlig anders als das Anfangswort. Richtig fetzig ging es dann bei der Reise nach Jerusalem zu. Ein Schüler und ein Senior gingen Arm in Arm zusammen und versuchten bei rhythmischer Musik ein Stuhlpaar zu ergattern, wenn die Musik aussetzte. Eine ganz schöne Herausfordeung für die etwas betagten Damen und Herren, doch sie hielten tapfer durch, bis das Siegerpaar ans Ziel kam. Anschließend teilten sich Schüler und Senioren in zwei Gruppen auf, um die verschiedenen Fachräume der Schule zu erkunden. Ein kleiner Höhepunkt bildete dabei der Aufenthalt in unserer Mediathek. Einige Seniorinnen sagten aus dem Gedächtnis Gedichte auf, die sie noch aus Schulzeiten kannten. Und Frau Wolf mit neunzig Jahren trug ein eigens verfasstes Gedicht für dieses Treffen vor, das besonders die jungen Zuhörer sehr beeindruckte. Großen Anklang fand der kurze Besuch des HTW Raumes, in dem gerade Fünftklässler ihre ersten Nähversuche an der Nähmaschine starteten. Da herrschte natürlich großes Interesse bei den älteren Damen, denn das Nähen gehörte früher für viele doch zu ihrem Alltag. Nach dem Rundgang durch den Eingangsbereich gab es dann draußen die wohl verdiente Stärkung. Das Zusammensitzen bei Kaffee, kalten Getränken und selbst gebackenen Kuchen rundete den gelungenen Nachmittag ab, bevor sich sowohl die SchülerInnen als auch die Gäste wieder auf den Heimweg machten.

Und hier das Gedicht von Frau Wolf:

Ein Haus mit offenen Türen

 

Mögest du stets einen Menschen finden,

der dir sein Haus öffnet,

wenn du nicht mehr aus noch ein weißt,

der dir zuhört und deine Sorgen mit dir trägt.

 

Möge dein Haus offene Türen haben,

für Freunde und Fremde, die deine Hilfe brauchen,

auch wenn es dir im Augenblick

nicht gefälllt.                                                                         

 

Lore Wolf 06.06.2016

Lesescouts bei Senioren

  • senioren1
Es war ein besonderes Ereignis, das am letzten Montag (25.01.2016) stattgefunden hat, sowohl für die BewohnerInnen des Georg-Reinhardt-Hauses in Schopfheim als auch für die Lesescouts unserer Schule. Über die Lesecouts wurde bereits auf dieser Seite berichtet. Es war die Idee der ProjektschülerInnen, Senioren zu besuchen, um ihnen aus Büchern vorzulesen. Stefan Schmidt, Sozialdienstleiter des Seniorenheimes, sagte spontan zu, um diese Aktion in seinem Haus durchzuführen. Bei der Ankunft der Kinder verflog das anfängliche Herzklopfen der Schüler im Nu, wurden sie doch von den MitarbeiterInnen des Hauses freundlich begrüßt und dann gruppenweise zu den verschiedenen Wohngruppen des Hauses geführt. Schnell war ein Kreis aus Sesseln, Stühlen und Rollstühlen gerichtet. Die Kinder stellten sich den Bewohnern vor und dann begann das Vorlesen. Im Vorfeld hatten sie fleißig geübt, um Textauszüge aus Büchern wie "Das Wilde Pack", Hände weg von Mississippi", "Die Chroniken von Araluen" und "Das Schicksal der Sterne" sicher vorzutragen. Doch wie anders war es nun, ...

Weiterlesen:

Unterkategorien

joomla template 1.6