Toller Sport mit einer Deutschen Meisterin

Die Viertklässler der Wiesentalschule Maulburg freuten sich, als Nicole Grether, die 27-fache deutsche Meisterin aus Schopfheim, während ihrer von der VR-Bank Schopfheim-Maulburg unterstützten Schultour für eine Badminton-Präsentation vorbeikam.

Nicole Grether mit Schülern der Wiesentalschule Maulburg.  
Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Hier geht's zum Zeitungsartikel!

Handwerk macht Spaß

14 Tage keine Schule und doch mega viel gelernt! Wie ist das möglich? Im Rahmen der Berufsorientierung lernten SchülerInnen der Klassen 8a,c in den ersten beiden Märzwochen verschiedene Handwerksberufe an der Gewerbeakademie Schopfheim kennen, eine Einrichtung der Handwerkskammer Freiburg. (Die Klasse 8b hatte bereits im November 2017 hier ihre beruflichen Erfahrungen gesammelt.)

 JET – Joberkundungstage nennt sich dieses Angebot. Von morgens 8:00 – nachmittags um 16.00 Uhr dauerte der Arbeitstag der SchülerInnen. Jede Klasse war in zwei Gruppen aufgeteilt und besuchte immer für 1 ½ Tage eine der vielen Werkstätten wie Zweiradmechanik, Mechatronik, Friseur, Elektrotechnik, Stuckateur, Holz- und Metalltechnik. Auch die Bürokommunikation war vertreten. Kompetente Handwerksmeister leiteten die Jungs und Mädels an, um Fahrradschaltungen einzubauen, mithilfe von Fischertechnik einen computergesteuerten Roboter zu bauen, einzelne Bauelemente für eine Holztruhe zu bearbeiten oder Haarsträhnen zu färben und zu blondieren. Nachdem die SchülerInnen ihre Werkstücke gefertigt hatten, gab es stets eine Rückmeldung über festgestellte Stärken und das erbrachte Engagement.

Den Achtklässlern gefiel’s: viel Praxis, viel Handwerkliches, interessantes, theoretisches Fachwissen, das einfach gut erklärt wurde. Es war toll zu erfahren, was in einem Kabel drin ist, wie Programmieren geht oder wie aus einem Stück Metall eine Schraubzwinge hergestellt wird. Junge oder Mädchen entdeckte für sich, dass Maler- oder Gipsertätigkeiten richtig Spaß machen, obwohl man vorher gedacht hatte, dafür keine Fähigkeiten zu haben. Der eine oder die andere kann sich nun vorstellen, eine Ausbildung in einem Holz- oder Metallberuf zu beginnen. Und überhaupt, in vielen Werkstätten ging es locker und entspannt zu. Spaß war angesagt, man hatte Zeit und konnte ohne Druck sein Werkstück beenden.

Das JET Konzept sieht ebenfalls die Einbindung der Eltern vor. So fand im Vorfeld ein Elternabend an der Gewerbeakademie statt, es gab einen Besuchstag für die Eltern und diese dürfen auch teilnehmen, wenn im Anschluss an diese Tage ein Auswertungsgespräch mit jedem einzelnen Schüler bzw. jeder einzelnen Schülerin stattfindet. Grundlage dafür sind die Beobachtungen der Werkstattleiter und ein Online- Test zu beruflichen und persönlichen Fähigkeiten.

Insgesamt also eine gut durchdachte und breit aufgestellte Konzeption, die den SchülerInnen eine große Hilfe darstellt. So sind die JET Tage mittlerweile fest im Schulcurriculum der Wiesentalschule verankert. Es war bereits das dritte Mal, dass SchülerInnen der achten Klassen an den JET Wochen teilnahmen.

Hier geht's zur Bildergalerie:

  • 01

Das Goldene Wiesel März 2018

„Malala - meine Geschichte", Malala Yousafzai mit Patricia Mc Cormick, KJB Fischer Verlag, Frankfurt 2014

Spannung  
Gute Story  
Emotionen  
Humor  

 

Liebe Leserinnen und Leser,

  • ann2

ich bin Anna, mittlerweile in Klasse 8 und verleihe nun zum zweiten Mal einem Buch das Goldene Wiesel. Für diesen Monat erhält das Buch “Malala – Meine Geschichte” das .

“Ich habe vor niemanden Angst. Ich werde weiter
in die Schule gehen und wenn ich dort auf dem Boden
sitzen muss. Ich werde weiter in die Schule gehen,
ich lasse mich nicht unterkriegen.”

Was leitet ein Mädchen dazu, so etwas klar zu stellen? Ist Bildung nicht selbstverständlich? Für die damals zehn Jahre alte Malala nicht, denn in ihrem Land Pakistan übernehmen die Taliban im Swat Tal, in dem sie lebt, die Macht an sich und entwickeln grausame Regeln für die Bevölkerung. Und dazu gehört auch, dass Mädchen ab sofort nicht mehr zur Schule gehen dürfen, also kein Recht auf Bildung haben. Doch Malala, die es immer liebte zu lernen, lehnt sich dagegen auf. Trotz des Verbots geht sie weiterhin zur Schule, später spricht sie im Radio und gibt Interviews im Fernsehen der BBC, unter einem anderen Namen führt sie einen Blog.

Malala ist mittlerweile bekannt, sowohl in Pakistan als auch international. Sie lässt sich nicht unterkriegen, obwohl 2012, als Malala 15 Jahre alt ist, ein schlimmer Anschlag auf sie und andere Mädchen im Schulbus ausgeübt wird. Malala wird schwer verletzt. Da die medizinischen Möglichkeiten in Pakistan begrenzt sind, wird sie nach England ausgeflogen und dort behandelt. Später kommt ihre Familie nach. Eine Rückkehr nach Pakistan ist nicht möglich, denn es gibt von den Taliban weitere Drohungen an sie und ihre Familie. Bis heute lebt sie in England.

Mit 16 Jahren hielt Malala eine Rede vor der UNO, 2014 bekam sie den Friedensnobelpreis. Nach wie vor setzt sie sich für das Recht auf Bildung für alle Kinder und Jugendlichen ein.


Das Buch erhält von mir insgesamt 15 Sterne und zwar

4 Sterne für Spannung, es regt regelrecht dazu an, weiterzulesen, und manchmal wollte ich gar nicht aufhören.

5 Sterne für Gute StoryMalalas Geschichte ist einzigartig. Dass sie es schaft, mit 15 Jahren so viel zu erreichen, macht sie besonders und damit natürlich auch das Buch.

5 Sterne für Emotionen: Das Buch vermittelt viele Emotionen, von Trauer über Wut bis hin zur Bewunderung für ihren Mut.

1 Stern für Humor, das Buch ist eher ernst gehalten, was bei dieser berührenden Geschichte verständlich ist.

Fazit: Das Buch oder eher gesagt die Geschichte von Malala ist einmalig und einfach nur beeindruckend. Es zeigt, dass alles, was wir haben, in anderen Ländern überhaupt nicht selbstverständlich ist.

Viele Grüße

Eure Anna

P.S.: Das Buch befindet sich in unserer Mediathek.

 

Tag der offenen Tür in der Wiesentalschule Maulburg

Zum Tag der offenen Tür gab es ein buntes Treiben bei uns an der Schule - mit vielen Informationen rund ums pädagogische Konzept und Eindrücken aus allen Bereichen des Lernens und Erlebens!

Hier geht's zum Artikel der Badischen Zeitung!

Unterkategorien

  • Schule
  • Projekte und Aktivitäten
    • Grundschule
    • Werkrealschule
    • Gemeinschaftsschule
    • Tipp des Monats

      Liebe Leserinnen und Leser,

      • tdmteam
      das neue Schuljahr ist schon nicht mehr ganz neu. Die Begrüßung an dieser Stelle erfolgt mit etwas Verspätung, weil sich das aktuelle Team zunächst neu formieren musste, was ein bisschen Zeit in Anspruch nahm. Doch nun sind wir komplett. Fünf Jungs und ein Mädel, allesamt aus der neunten Klasse, werden den Besuchern dieser Seite wie gewohnt jeden Monat ihre ganz unterschiedlichen Favoriten in den Bereichen Film, Buch und Musik vorstellen. Diese sind so ausgewählt, dass sie immer einem bestimmten Thema zuzuordnen sind. Und manches Mal ist etwas dabei, was auf leisen Sohlen daherkommt und nicht immer die große Aufmerksamkeit der Medien erfährt. Doch auch Blockbuster und sogenannte Mainstream-Filme finden hier ihren Platz.

      Euch und Ihnen viel Freude bei unseren monatlichen Tipps.

      Anne Wenner

    • Regenbogenpresse

      Der Beginn des Blitzlichtgewitters

      • regen1

      Wir sind ein bunter Haufen von Schülern aus den Klassen 4-10. Unser Projekt besteht aus 18 Nachwuchs-Paparazzi, die in den kommenden drei Tagen in anderen Projekten Lehrer und Schüler interviewen, Schnappschüsse machen und nach Sensationen suchen. Täglich veröffentlichen wir unsere Berichte auf der Internetseite, auf der Sie sich gerade befinden. Außerdem machen wir in der Aula der Wiesentalschule eine bunte Diashow, welche täglich erweitert wird.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Ihre Schulpaparazzi

      Die Regenbogenpresse

      09.04.2014   Die 18 Nachwuchs-Paparazzi haben heute, am zweiten Tag, Zuwachs bekommen. Jetzt sind wir nicht mehr 18, sondern 20 Reporter. Die zwei neuen Nachwuchs-Paparazzi berichten über ihr vorheriges Projekt und fügen sich sehr gut in die Gruppe ein. Auch die anderen sind innerhalb eines Tages zu einem eingespielten Team geworden. Es werden weiterhin Fotos gemacht und Texte geschrieben. Die Leitung und die Mitglieder der Projekte sind sehr offen für Fotos und Interviews. Auch mit der Technik funktioniert alles wie geplant. Selbst die kleinen Paparazzi strengen sich sehr an und werden dem Job eines Paparazzi mehr als gerecht.  

    • Vermischtes
    • Zirkus Halligalli

      Liebe Leserinnen und Leser,

      • dscn0654
      • zirkus1
      • zirkus2

      wir, das Reporterteam dieses einmaligen Events, begrüßen Sie und euch herzlich in  der Reportermanege unseres Schulzirkus „Halligalli“. Unser Reporterteam, das aus neun Reportern und zwei technischen Begleitern besteht, wird jeden Tag berichten, was in den einzelnen Zirkusgruppen geübt wird. Die Informationen für unsere Berichte entnehmen wir den Interviews mit den einzelnen Gruppenteilnehmern und Gruppenleitern und sind natürlich live vor Ort. In den verschiedenen Gruppen wie Fakir, Akrobatik und Schattenspiel, wird schon eifrig für die beiden Aufführungen am Freitag den 30.01.2015 hin gearbeitet. Diese finden von 16 bis 18 Uhr und von 19 bis 21 Uhr statt. Der Preis pro Eintrittskarte beträgt 2€. Freuen Sie sich bereits heute auf eine aufregende Zirkusaufführung mit atemberaubenden Darstellungen. Wir hoffen natürlich, dass ihr alle bei unserem kunterbunten Zirkusabenteuer dabei seid und unsere Artikel jeden Tag fleißig lesen werdet.

    • Mediathek

      Liebe Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen, liebe Eltern,

      • mediathekteam800
      herzlich willkommen auf unserer neu eingerichteten Mediathekseite! Zunächst möchten wir uns als das neue Mediathekteam vorstellen: Lina aus Klasse 6c, Lena aus Klasse 7b und Frau Wenner. Wir übernehmen die Bücherausleihe in den Mittagspausen am Montag, Dienstag und Donnerstag, schaffen neue Medien an, registrieren sie und erstellen Ausweise für neue Schüler. Für dieses Schuljahr planen wir gemeinsam mit anderen Schülern verschiedene Aktionen, über die wir euch und Sie informieren werden. Weiterhin werden wir neu angeschaffte Medien auf dieser Seite bekannt geben. Bisher haben wir in unserer Mediathek einen Bestand von über 800 Kinder- und Jugendbüchern, aber auch Sachbüchern, 100 DVDs und zehn Hörbüchern. Und jedes Schuljahr kommen neue Medien hinzu. Schaut also immer wieder mal auf unsere Homepage und informiert euch.

      Euer Mediathekteam

    • Flüchtlingskinder
    • Wiesel

      Liebe Leserinnen und Leser,

      • wieselloge
      fünf Mädels aus den siebten Klassen und zwei Jungs aus den sechsten Klassen, allesamt aktive Lesescouts, werden ab jetzt monatlich das “Goldene Wiesel” der Wiesentalschule für das beste Buch des Monats vergeben. Das “Goldene Wiesel” wurde von einer Siebtklässlerin eigens kreiert. Damit ein Buch das “Goldene Wiesel” der Wiesentalschule erhält, muss es spannend sein, eine ergreifende Geschichte mit einer außergewöhnlichen Idee haben, Emotionen wecken und das Lachen sollte auch nicht zu kurz kommen. Es gibt also vier Kategorien: Spannung, Humor, gute Story und Emotionen mit jeweils 5 Sternen. Wenn insgesamt mindestens 15 Sterne verliehen werden, erhält das Buch das „Goldene Wiesel“. Ob es neu auf dem Markt ist oder schon ein bisschen älter, spielt keine Rolle. Die Bekanntgabe des prämierten Buches mit einer kurzen Präsentation wird jeden Monat abwechselnd von ein oder zwei Personen unseres Teams übernommen. 

      Wir haben in einer kleinen Feierstunde unser Wiesel allen Schülern vorgestellt! Hier geht's zum Zeitungsartikel der Badischen Zeitung: <<klicken>>

      Damit verabschieden wir uns fürs Erste.
      Anna, Anna Maria, Bastian, Lina, Marie, Steve, Vivien

      • 1
  • Schüler
  • Eltern
  • Partner
  • Kooperation
joomla template 1.6